Honorarkonditionen

Als Honoraranlageberatungsinstitut bekennen wir uns zum uneingeschränkten Provisionsannahmeverbot.

Unsere Vermögensverwaltungsmandanten erhalten regelmäßige Gutschriften für etwaige Bestandsprovisionen und reduzieren so ihre individuellen Kosten.

Unser Honorarangebot reicht vom klassischen Honorarmodell, bei dem ein fixer jährlicher Honorarsatz für die Vermögensverwaltungsdienstleistung in Rechnung gestellt wird, bis hin zu einem erfolgsabhängigen Honorarmodell, bei dem ein Teil des Honorars vergütet wird, sofern die Vermögensverwaltung im abgelaufenen Jahr einen positiven Wertzuwachs (nach Kosten) erwirtschaftet hat.

Auch ein All-In-Fee-Modell, in dem auch die Transaktionskosten und Depotgebühren der Bank enthalten sind, steht zur Auswahl.

In Abhängigkeit vom gewählten Honorarmodell und der Höhe der Vermögensverwaltung, betragen die Honorare zwischen 0,71 % und 1,67 % (inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer von 19 %). Die jährlichen Honorarsätze werden auf das durchschnittliche Vermögensverwaltungsguthaben angewendet.